Aktuelles  *  Erlebnisse  *  Neuigkeiten     

 

Hier geht's zum ehemaligen Robbijournal

Rückblick 2016

       

Rückblick 2017

       
 

 

 

Uns sterben die Bienen weg.

 Die EU will jetzt besonders bienenschädliche Pestizide, die Neonikotinoide, verbieten. Doch weil sie dazu auch die Zustimmung Deutschlands braucht, könnte CSU-Agrarminister Christian Schmidt wieder zuschlagen - und wie bei Glyphosat ein Verbot im Alleingang verhindern.

Deswegen habe ich einen Appell an die Spitze der SPD unterschrieben: Sie muss die Bienenkiller in den Koalitionsverhandlungen zum Thema machen. Besteht sie auf einem Verbot, muss Schmidt in Brüssel zustimmen.
Bitte unterzeichne auch Du den Campact-Appell:

https://www.campact.de/bienenkiller/appell/

 

 

Januar 2018

       

Sonntag,14.Januar

  Marienfelder Alpen  
       
 

 

"Hallo, ihr Schäfchen. Wisst ihr nicht, wer ich bin? Ich bin Robbi, der Hütehund.

   Also: Alles Stillgestanden!    Ja, so ist es brav! "

"Aber Günter, das darfst du doch nicht."

Keiner fotografiert mich. Dann mache ich mir eben ein Selfie

 

 

Jetzt geht es tatsächlich den Berg hoch!

Ein kurzer Blick auf Berlin -

 und gleich wieder runter. Sind kleine Alpen, Älpchen

       
       
           
Sonntag, 07.Januar

Der Grunewaldsee ist Berlins Mekka für Hunde und Hundefreunde

Wir sind dabei..

...und Robbi geht baden.

Brrrr!

           
     

       
 

 
       
 
       
 

Und natürlich gibt es wieder Leckerchen für Stillehalten beim Fotografieren.

Hat er sich auch verdient, oder ?

       
       
Samstag, 06.Januar

" Hallo Robbi! "                         " Hallo Robbi! "

zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist ziemlich kalt, aber sonnig,  ein schöner Winterwohlfühltag.

Wir sind mal wieder im Tiergarten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leider haben wir den Fotoapparat vergessen und müssen mit der Handykamera Vorlieb nehmen. Als Beweisfotos ausreichend.

 

 

 

zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz
   
   
Mittwoch, 03.Januar  

Der Alltag hat uns wieder!

 
 

Zwar stehen Weihnachtsbaum und Weihnachtsdeko noch, doch die Feiertage haben wir hinter uns gebracht. Das viele Essen! Gestern noch in Sellin superleckerer Brathering satt: 7 auf einen Streich, mein Rekord im Fischrestaurant "Petri" (ohne Heil).

Es war ein beschaulicher Jahreswechsel dort auf Rügen, unser 4. an der Ostsee bisher. Die Unterkunft war warm und gemütlich, gut ausgestattet. Bäcker und Edeka fast im gleichen Haus. Das Wetter meinte es gut mit uns. Mit Spaziergängen am Strand und in Sellin, Binz und Göhren vertrieben wir uns die Wartezeit auf das neue Jahr. Auch fuhren wir mit dem "Rasenden Roland". Da dampft es ganz schlimm, wenn die Kohlen aufgelegt werden.

Die Heimfahrt zurück nach Berlin gestaltete sich beschwerlich. Stau und Umweg dehnten die Fahrzeit in unangenehme Länge. Nun sind wir wieder zu Hause und genießen es.

   

Ein paar Eindrücke von unserem Kurzurlaub in Sellin geben diese Fotos wieder.

 

 
 

Die Seebrücke von Sellin

 

 

 

Blick aus unserem Fenster

       
 

Die ganze Wohnung im Lilaton

   

Parkplatz vor dem Haus

Das Sylvester-Geburtstags-Schmücking

 

Robbi fühlt sich wie zu Hause, denn sein Frosch ist auch dabei.

       
 

       
 

       
 

       
 

"Telefonterror?"

Nein, alle gratulieren zum 70. Günter kann es noch gar nicht glauben.

       
 
   

Der Fischer un sine Fru 

 
       
 

Am A der Welt: Klein Ziker gleich hinter Thiessow


Schau mir in die Augen, Kleines

       
 

Diese

 Staus

braucht

niemand.